Diskussionsarena

Atomkraft, nein danke!

Elf Fragen – Elf Antworten

Kaum ein Thema wurde in den vergangenen Monaten so vielschichtig, intensiv und hitzig diskutiert wie der Atomausstieg. Dass die Meiler abgeschaltet werden müssen – und dass ein Großteil der Bevölkerung dies auch will, ist spätestens seit dem Reaktorunglück von Fukushima mehr als deutlich. Die offenen Fragen drehen sich nach wie vor vielmehr um das „Wie“? Wir lassen deshalb in der Diskussionsarena zwei Experten zu Wort kommen. Sie geben Antworten auf Fragen, die teilweise immer noch unklar sind, zum Beispiel: Lassen sich die Energiekonzerne den erneuten Einstieg in den Ausstieg gefallen? Können Atomkraftgegner nach Wochen des unnachgiebigen Protests jetzt zuhause bleiben? Macht sich Deutschland mit dem Atomausstieg zum Außenseiter oder Vorreiter? 

Nicht ganz einig sind sich die von uns befragten Experten darüber, wann genau der Atomausstieg möglich ist und wie wir die Zeit bis dahin überbrücken können. Worin sie allerdings einer Meinung sind: Wir brauchen eine energiepolitische Wende. Atomausstieg, ja bitte!


Prof. Dr. Mojib Latif ist Klimaforscher und arbeitet am Leibnitz-Institut für Meereswissenschaften in Kiel. Er erklärt, warum sich Deutschland mit dem Atomausstieg zum Vorreiter macht und regenerative Energien sogar eine Wohlstandsperspektive bieten. Er ist außerdem der Meinung, dass wir für den Ausstieg keine zusätzlichen Kohlekraftwerke brauchen. Seine feste Überzeugung: Atomausstieg und Klimaschutz sind miteinander vereinbar. In einem persönlichen Bekenntnis erklärt er, dass wir den Atomausstieg so schnell wie möglich realisieren müssen – spätestens bis 2020.
[mehr wissen]


Dr. Gerd Rosenkranz ist Journalist und Autor und arbeitet bei der Deutschen Umwelthilfe in Berlin. Er erklärt, warum Atomkraftgegner weiter auf die Straße gehen sollten und weshalb sich die Energiebetreiber diesem öffentlichen Druck beugen müssen. Er macht außerdem deutlich, warum es keine „Gleichzeitigkeit“ in der weltweiten Diskussion über die Kernenergie gibt – und warum Deutschland gar kein Außenseiter werden kann. Sein Bekenntnis: Atomausstieg bis 2017, ohne Hintertür. [mehr wissen]


Kommentare

Adelie Adelie, 19.12.2011 12:46:

You know what, I'm very much iinclned to agree.

Xantara Xantara, 13.07.2011 01:09:

Great article, thank you again for wiirntg.

Kommentar hinzufügen

  1. * Pflichtangaben

VOTING /

Straßen-Demonstrant oder Couch-Aktivist?


MEHR ARENA-THEMEN /